Anonim
Die Schüler teilen und vergleichen Kunstwerke miteinander, bevor sie ihre Kreationen zu Artsonia, einer digitalen Kunstgalerie, hinzufügen. / Kredit: Foto mit freundlicher Genehmigung von Artsonia

Das ultimative Ziel eines Unternehmens ist es, Geld zu verdienen. Ein Teil davon an wohltätige Zwecke zu vergeben, kann jedoch tatsächlich einen Gewinn für Ihr Endergebnis bedeuten.

Zu erkennen, welche Vorteile die Unterstützung verschiedener Anliegen mit sich bringen kann, veranlasst viele Unternehmen, einen Geschäftsplan zu erstellen, der sich darauf konzentriert, etwas zurückzugeben. Ein solches Geschäft ist Artsonia, eine digitale Plattform, auf der Lehrer Portfolios erstellen, Bildmaterial für Schüler hochladen und Unterrichtspläne entwickeln können. Sie können es sogar als digitales Werkzeug zum Unterrichten und Bewerten verwenden.

Artsonia wurde im Jahr 2000 von Jim Meyers, Eric Meidel und Kishore Swaminathan gegründet und konzentrierte sich zunächst auf die Schaffung eines digitalen Raums für Kinder, in dem ihre Kunstwerke gezeigt werden, und einer Online-Community für Lehrer, die zusammenarbeiten können.

Mit dem Fortschreiten des Geschäfts entwickelte sich auch die Strategie. Um einen Gewinn zu erzielen und der Gemeinde etwas zurückzugeben, begann Artsonia, maßgefertigte Waren mit Kunstwerken für Kinder anzubieten, die Waren an Eltern zu verkaufen und dann 20 Prozent des Erlöses an das Kunstprogramm der Schule zurückzugeben.

Dies erwies sich als eine vorteilhafte Strategie, und das Geschäft schoss von dort in die Höhe. Das Unternehmen wurde seitdem landesweit für seine Dienstleistungen anerkannt, was sich auf die Bekanntheit und das Ansehen des Unternehmens auswirkt.

Das Artsonia-Geschäftsmodell "Zurückgeben" war erfolgreich, indem es Schülern, Lehrern und der Gemeinschaft einen Mehrwert bot. Artsonia ist ein Beispiel dafür, wie sich die Implementierung eines gemeinnützigen Engagements in Ihr Geschäftsmodell auszahlen kann.

Für Unternehmen, die diese Route in Betracht ziehen, gibt es laut Artsonia mehrere wichtige Strategien, die sie berücksichtigen sollten.

1. Passen Sie Ihre Denkweise an, um Spenden einzubeziehen

Anstatt Nächstenliebe als einen nachträglichen Gedanken zu betrachten, ist es wichtig, sich auf den Wert zu konzentrieren, den Sie Ihrer Community hinzufügen können, und dies als integralen Bestandteil Ihrer Strategie zu berücksichtigen. Obwohl Artsonia technisch 8 Millionen US-Dollar für Kunstprogramme in Schulen gespendet hat, betrachtet das Unternehmen dies als Teil seines Kerngeschäftsprozesses und nicht als Spende. Wenn Sie Ihre Denkweise anpassen, können Sie Ihre Ergebnisse mit minimalem Aufwand verbessern.

"Wir denken nicht wirklich, dass wir spenden", sagte Meyers gegenüber Business News Daily. "Vielmehr haben wir Kunstlehrern und Schulen die Möglichkeit gegeben, 8 Millionen US-Dollar für ihre eigenen Kunstprogramme zu generieren. Es sind wirklich die Lehrer und Schulen, die die ganze Arbeit tun, um ihre Programme selbst zu finanzieren."

2. Herstellen von Verbindungen zur Verbesserung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung

Es ist wichtig, eine starke Verbindung zwischen Ihrem Unternehmen und der Community herzustellen, für die Sie spenden. Eine persönliche Verbindung hilft dabei, eine wirkungsvollere Geschichte zu erzählen und die Community einzubeziehen. Über diese Verbindungen können Sie Kundenfeedback auslösen und in Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung integrieren. Dazu teilt Artsonia der Community das Feedback der Verbraucher mit, um den Produktwert zu demonstrieren.

"Wir erlauben es den Lehrern, uns mitzuteilen, was sie mit dem verdienten Geld vorhaben", sagte Meyers. "Wir zeigen den Eltern buchstäblich das Foto des Lehrers und wie sie Geldmittel in unseren E-Mails verwenden wollen."

Artsonia implementiert auch ein lehrerorientiertes Design, indem es sein Feedback nutzt, um seine Dienstleistungen zu verbessern.

Ein Student fotografiert sein Kunstwerk, um es auf Artsonia zu veröffentlichen. Bildnachweis: Foto mit freundlicher Genehmigung von Artsonia

3. Demonstrieren Sie Ihren Wert, um einen Gewinn zu erzielen

Meyers erklärte sachlich, dass es kein Artsonia geben würde, ohne das Programm "Zurückgeben". Der Spendenaspekt ermöglicht es Artsonia, eine für beide Seiten vorteilhafte Beziehung zu Schulen aufzubauen.

"Ohne die 20-prozentige Spende aller Einnahmen aus dem Verkauf von Waren als Spendenaktion könnten die Schulen nicht rechtfertigen, dass ihre Mitarbeiter uns Bilddateien und Schülerinformationen geben, um Einnahmen aus der Schülerkunst zu erzielen", sagte Meyers.

Eine Partnerschaft mit Ihrer Community, um Ihren Wert zu demonstrieren, kann für Ihr Kerngeschäft von entscheidender Bedeutung sein.

4. Bereichere deine Community ohne Geld

Sie können Ihre Community nicht nur mit finanziellen Mitteln bereichern. Zum Beispiel fördert Artsonia ihre Gemeinschaft, indem es die Kommunikation zwischen Lehrern erleichtert. Da Kunstlehrer oft die einzigen an ihrer Schule sind, wollte Artsonia ihnen eine digitale Community bieten, in der sie Unterrichtspläne austauschen und wertvolle Erkenntnisse voneinander gewinnen können. Artsonia bereichert auch die Community, indem es seine Produkte vor Ort herstellt und die Bedürfnisse der Verbraucher in den Vordergrund stellt.

"Wir stellen Produkte vor Ort her und bauen Dinge vor Ort", sagte Meyers. "Wenn der Kunde Beschwerden hat, gehen wir über das Produkt hinaus, um es zu ersetzen oder sein Geld zurückzuerstatten. Wir führen ein Geschäft, bei dem Lehrer, Schüler und Kunden an erster Stelle stehen. Es hat uns seit fast 20 Jahren dabei geholfen, zu wachsen."

5. Hervorhebung gemeinnütziger Bemühungen zur Vermarktung Ihres Produkts

Einfach nur zu spenden ist nicht genug, um Ihr Publikum anzulocken. Meyers sagte, sein bester Tipp für Geschäftsinhaber sei es, Ihre gemeinnützigen Bemühungen so weit wie möglich herauszustellen.

"Eine einfache und klare Geschichte darüber, wie und warum Sie etwas zurückgeben, hilft Ihnen dabei, den Kunden mitzuteilen, wie Sie etwas Gutes tun", sagte er. "Halten Sie es einfach und versuchen Sie, die Geschichte mit Zahlen zu erzählen. Ob es sich um einen Prozentsatz handelt oder um einen Betrag, den Sie nach einiger Zeit gespendet haben, beleuchten Sie Ihre Aktivitäten."